Larissa Luttuschka

Über Mich

Steckbrief

  • Larissa Luttuschka
  • geboren am 30.7.1997 in Finsterwalde
  • seit Kindheitstagen Mitglied im RSV Finsterwalde
  • Schülerin der Lausitzer Sportschule (2009-2016)
  • Auszubildene zur Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistentin (seit 2016)

Sportvita

  • Landesverband:
    • Brandenburg
  • Klasse:
    • U23
  • Verein:
    • RSV Finsterwalde (dauerhaft)
    • RK Endspurt 09 Cottbus (2011-2016)
  • Bundesliga:
    • 2017: D.Velop - Cycle Cafe Ladies
    • 2016: Team Koga Ladies - Protective Fachklinik Dr. Herzog
    • 2015: LV Brandenburg Juniorinnen
    • 2014: Stevens Juniorinnen BL-Team Thüringen
  • Erfolge:
    • 2018 - 2 Siege, 7 Platzierungen (2-15)
    • 2017 - 2 Siege, 12 Platzierungen (2-15)
    • 2016 - 1 Sieg, 8 Platzierungen (2-15)
    • 2015 - 4 Siege, 16 Platzierungen (2-15)
    • 2014 - 7 Siege, 20 Platzierungen (2-15)
    • 2013 - 5 Siege, 22 Platzierungen (2-15)
    • 2012 - 9 Siege, 25 Platzierungen (2-15)
    • 2011 - 11 Siege, 24 Platzierungen (2-15)
    • 2010 - 7 Siege, 21 Platzierungen (2-15)
    • 2009 - 4 Siege, 16 Platzierungen (2-15)
    • 2008 - 2 Siege, 23 Platzierungen (2-15)
    • 2007 - 1 Sieg, 3 Platzierungen (2-15)
    • 2006 - 1 Platzierung (2-15)

Quelle und weitere Informationen auf rad-net.

Larissa beim 5. Finsterwalder Querfeldeinrennen
Larissa beim 5. Finsterwalder Querfeldeinrennen

Mein Blog


Die Räder stehen niemals still

Auch an den letzten beiden Tagen im Jahr stehen bei mir die Räder nicht still. Nach dem ich mich über Weihnachten ausgiebig erholen konnte war ich am Samstag in Vechta und an Silvester in Herford wieder gefordert. Beide Rennen bildeten den Abschluss des Deutschlandcups 2017, was für mich bedeutete, dass ich hier nochmal alles geben wollte.

 

Schlechtes Wetter zieht sich schon wie ein roter Faden durch die ganze Saison und es wurde auch in Vechta und Herford nicht besser. Das Rennen war matschig und regnerisch, so dass ich nach einem guten Start leider zum Ende hin einige Plätze einbüßen musste und Platz 9 belegte.

 

Am nächsten Tag war ich in Herford zum Herforder Silvester Rad Cross. Das Rennen hat schon eine sehr lange Tradition und fand 2017 zum 58. Mal statt. Es ist nicht nur in Deutschland ein fester Termin, sondern auch im umliegenden Ausland. Eine tolle Rennkulisse um mein tolles Rad und mich ein wenig zu präsentieren. Glücklicherweise hatte es endlich mal nicht geregnet, aber trocken war die Strecke lange noch nicht. Die Wiesenpassagen waren teils so aufgeweicht, dass man nur noch laufen konnte was mir schwer zu schaffen machte. Am Ende war es ein Platz besser als am Samstag, aber lange noch nicht da wo ich eigentlich mein Ziel gesetzt hatte.

 

Trotz allem mit 13 Punkte Abstand auf die Zweite schaffte ich es auf Platz 1 in der Abschlusswertung des Deutschland-Cups in der Altersklasse U23, eine Ehrung findet bei Deutschen Meisterschaft in 14 Tagen statt. Beim Rennen dort werden die Karten nochmal neu gemischt und die Rennen diese Saison haben gezeigt was ich kann und will, daher lautet mein Ziel ganz klar Titelverteidigung.

 


Unter den Sternen

Alle Radrennen finden tagsüber statt - weit gefehlt. In Potsdam fand am 9.12 die "Shop4cross Night Challenge" statt. Fahren unter Flutlicht, ein ganz besonderes Event. Mit dabei waren unsere Sportler Larissa Luttuschka und Mike Schiller. Die Strecke führte über die gewohnten 2,6 km und ging durch tiefen Sand, Wiesen und schnellen Asphalt. Das Rennen war gut organisiert, aber leider teils schwach besucht. So waren es neben Larissa nur 3 weitere Sportlerinnnen in Ihrer Altersklasse. Für Larissa´s  Cyclocrossbike war die Strecke kein Problem, aber Larissa hatte besonders in den Sandpassagen zu kämpfen und musste sich schließlich Jessica Walsleben geschlagen geben. Nach einer kleinen Radpanne durch einen Fahrfehler reichte es am Ende aber noch für Platz 2 und somit fürs Treppchen. Sie selbst sah mit diesem Rennen wieder eine Steigerung zu den vorherigen, aber ebenso noch ein wenig Verbesserungspotenzial bis zu den Deutschen Meisterschaften im Januar 2018.

      


Mehr unter Aktuelles