Zum Auftakt gleich 4x Top-Ten

Judith Krahl
Judith Krahl

Am Feiertagswochenende gab es gleich vier Top-10 Platzierungen beim Auftakt in der Bundesliga Cyclo-Cross. Aufgrund Corona ist die diesjährige Saison stark verkürzt, wo durch in Bad Salzdetfurth bereits der erste und zweite Lauf, der diesjährigen sechsteiligen Bundesliga, an einem Wochenende stattfand. Mit Judith Krahl (Team Schamel | U23 ) und Larissa Luttuschka (Stevens Racing Team | Frauen) war der RSV mit zwei erfahrenden Crossfahrerinnen vertreten, welche ihr Können direkt unter Beweis stellen konnten und sich direkt beim dreißig Frauen starken Feld unweit der erfahrenen Elitefahrerinnen Carolin Schiff und Stephanie Paul einreihten.

Judith Krahl (links) - Larissa Luttuschka (rechts)
Judith Krahl (links) - Larissa Luttuschka (rechts)

Das Rennen am Samstag ging über 50 Minuten - 7 Runden - also keine leichte Aufgabe zum Saisonauftakt. Nach einem schnellen Start haben unsere beiden Starter schnell ihren Weg in den kurvenstarken Kurs gefunden. Judith, welche erst  seit kurzen nach langer Erkältung wieder aktiv trainiert, konnte durch einen Angriff auf einem Treppenstück in der letzten Runde sich an die Spitze der Gruppe setzen und kam somit als Vierte ins Ziel. Larissa, ebenfalls in der ersten Verfolgergruppe dabei,  fuhr nur 15 Sekunden später auf Platz 8 über die Ziellinie.

Am Sonntag ging es mit sicherlich schweren Beinen in den zweiten Lauf über 40 Minuten. Der Start des Rennens war wieder ähnlich schnell zum Samstag und schnell bildete sich wieder auch eine ähnliche Gruppenstruktur wie am Vortag. Nach einem sturzbedingten Radwechsel bei Judith, konnte sich sich mit der gleichen Taktik wie im ersten Lauf auf den Treppen den vierten Platz und die Führung in der Verfolgertruppe erneut sichern. Auf Platz 7 und nur 20 Sekunden später kam Larissa in gleicher Gruppe ins Ziel.

 

Es bleibt spannend ob unsere Sportlerinnen beim nächsten Lauf am 20.12.2020 in Vechta an den erfolgreichen Start anknüpfen können.