Individueller Cross in Seiffen

Noch immer sind Sportwettkämpfe nicht im gewohnten Maße möglich, daher ist man weiterhin auf ungewöhnliche Ideen angewiesen. Beim Erzgebirgsmarathon (EBM) in Seiffen setzt man in diesem Jahr so auf individuelle Teilnahme und streckte das Rennen auf dem Zeitraum vom 1. Juli bis zum 30. September. Die Zeitnahme erfolgt durch den Sportler selbst und wird nach erfolgreicher Übermittlung beim Veranstalter gesammelt und im Oktober ausgewertet. Eine Ausnahme war das erste Augustwochenende, wo die Zeitnahme mittels eines Transponders möglich war und zu dem ein kleines Rahmenprogramm geboten wurde. Mit dabei für den RSV die Sportler Thomas Wend und Geraldine, welche in den Tagen davor im Riesengebirge ausreichend Höhenmeter trainiert hatten. Geraldine fuhr auf ihrer 8km Runde mit 190 Höhenmeter eine Zeit von 36:45 Minuten und Thomas die 32km in unter zwei Stunden.