Ehrung fürs Ehrenamt

Zu einer festen Tradition gehört es, dass in den letzten Wochen des Jahres der Kreissportbund Elbe-Elster einmal Danke sagen will. Das Dankeschön soll dabei nicht den aktiven Sportlern der ersten und zweiten Reihe gehören, sondern denen die durch ihre ehrenamtliche Arbeit, welche meist unbemerkt im Hintergrund geschieht, diese Leistungen erst ermöglichen. Stellvertretend für all die tausenden Ehrenämtler in Elbe-Elster werden daher jedes Jahr Vertreter der lokalen Sportvereine für ihre Leistung ausgezeichnet. Im Jahr 2019 lud daher Detlev Leissner, Vorsitzender des Kreissportbundes Elbe-Elster (KSB), am 18.11 wieder in die Klosterschänke nach Doberlug-Kirchhain ein.

Für den RSV Finsterwalde wurden in diesem Jahr Marlies Kniesche, welche nicht nur als Kassenwartin, sondern auch persönlich eng mit dem Radsport verbunden ist und Sebastian Grimm, Schriftführer und Betreuer der Homepage eingeladen. Beide sind für ihre geleistete Arbeit von den Anwesenden, wie zahlreiche weitere Vertretern aus den verschiedenen Sportarten des Kreises auch, mit der Ehrenurkunde des KSB geehrt worden. Im Anschluss an den offiziellen Teil bot der Abend die Möglichkeit zum regen Austausch über die Arbeit in den verschiedenen Vereinen.