Alleen-Zeitfahren in Hirschfeld

Nichts war am 1. September vom meteorologischen Herbstanfang zu spüren, als bei 30°C Anthony Wunderlich, Noah Seidel, Andy Wienigk und Sebastian Grimm in den fast südlichsten Zipfel unseres Landkreises nach Hirschfeld im Schradenland gefahren sind. Geladen hatte der SV Hirschfeld, welcher zum vierten Mal auf der Alleenstraße zwischen Hirschfeld und Plessa Süd ein Zeitfahren mit einem 2km und 10km-Lauf durchführt. Das Rennen ist Teil des Rad-Zeitfahr-Cups, welcher Zeitfahrrennen in Ostdeutschland unter einer Marke vereint. Trotz meist guter Straßenverhältnisse war der Wind, der sowieso größte Gegner beim Zeitfahren, besonders auf dem Rückweg zu spüren und verlangte von den 76 (im 10km Lauf) teils sehr professionell ausgestatteten Startern die letzte Reserve ab. Zu kleinen Motivation erhielt jeder Starter einen Gutschein, nebst Päckchen Nudeln vom Rennsponsor.

 

Bei den Ergebnissen war Anthony Wunderlich mit einer Zeit von 15:12 Minuten (39,47km/h) über 10km schnellster Finsterwalder und zugleich Erster in der Altersklasse U17. In der Gesamtwertung des Rennens belegte er Platz 33. Mit 15:59 Minuten (37,54km/h) wurde Noah Seidel Zweiter in der AK U17, belegte Platz 47 in der Gesamtwertung und wurde Vierter in der Vereinswertung. Platz 1 in der stark unterbesetzten AK U23 belegte Sebastian Grimm mit einer Zeit von  15:45 Minuten (38,10km/h). In der Vereinswertung entsprach dies Platz 2, sowie Platz 40 in der Gesamtwertung. Andy Wienigk konnte in seiner Altersklasse Elite ebenfalls mit Platz 3 Edelmetall gewinnen. Seine Fahrzeit betrug 15:57 Minuten (37,62km/h). Andy fuhr so in der Vereinswertung knapp auf Platz 3 und in der Gesamtwertung auf Platz 45.

Mit Ausblick auf die in vier Wochen anstehenden Elbe-Elster-Meisterschaften konnten heute die vier Sportler ein Gefühl über den eigenen Trainingszustand bekommen, bzw. schon eine Verbesserung zu den Zeiten vom letzten Jahr in Eichholz feststellen.