Neues vom Wochenende

Anthony bei der LVM 1er Straße
Anthony bei der LVM 1er Straße

Es liegen drei anstregende Tage hinter den meisten unserer Sportler. Begonnen hatte alles am Mittwoch mit dem Finsterwalder Cityrennen >>hier zum Bericht<<. Am vergangenen Samstag dann ging es weiter zur Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren nach Brusendorf, bevor es dann einen Tag später weiter nach Podelzig (MOL) zur Landesmeisterschaft im Straßenrennen ging.

Insgesamt drei Kilometer mussten am Samstag Eddie, Charlotte und Geraldine zurücklegen. Dabei schaffte es Eddie in seiner Wertung auf Platz 5. Die beiden Mädels mit Charlotte auf Platz 7 und Geraldine auf Platz 6. In der nächst höheren Alterklasse waren 5km Einzelzeitfahren gefordert. Die Geschwister Margaretha und Florentine blieben hier in der Platzierung eng zusammen und belegten Platz 12 und 13. Leon beendete seine fünf Kilometer mit Platz 19. Deutlich weiter hatte es da Anthony Wunderlich. Ungefähr 18km galt es zu fahren. Das Ergebnis war ein zehnter Platz

Nach einer kurzen Nacht ging es dann Sonntag für die meisten weiter zur Landesmeisterschaft Straße in Podelzig. Der Ort ist unweit der Oder im Oderbruch gelegen, weshalb das Streckenprofil einige Höhenmeter aufwies. Besonders ein Anstieg mit gleichzeitigen groben Kopfsteinpflaster hebte den Anspruch des Rennens. Anders als beim gewöhlich Straßenrennen mussten hier trotzdem mehrere Runden (je Runde 11,6km) absolviert werden. Das bedeutet für die U11 mit Eddie und Charlotte eine Runde. Für die U13 mit Leon zwei Runden. Die U17 mit Anthony hatte 6 Runden zu fahren und bei den Frauen waren es 5 Runden. Die Ergebnisse fielen dabei wieder recht positiv aus. Charlotte belegte in der U11 Platz 5, wobei hier zu beachten ist, dass sie erst seit vergangenen März aktiv auf dem Fahrrad sitzt und mit der Landesmeisterschaft Straße schon das dritte Rennen in dieser Woche hatte.  Silber und somit Platz 2 gab es für Eddie. Leon belegte Platz 23.  In der U17 musste sich Anthony nach den Strapazen der letzten Tage dem Führungsfeld geschlagen geben. Am Ende reichte es für einen Platz 8. Bei den Frauen beendete Larissa ihre Rennwoche mit dem Landesmeistertitel in Gold. 

Mike berichtet....

Strefa MTB Sudety - Teil 2
Hart, härter, am Härtesten - Eigentlich wollte ich die Mega-Distanz über 48km und 1946hm fahren. Letzendlich habe ich dann doch lieber wieder die Mini-Distanz mit 25km und 1150hm genommen, welches sich als die richtige Wahl erweisen sollte. Es wurde hart, nass und bei -1°C bis 4°C sehr kalt. Weiter oben kam dann sogar noch Schnee dazu. Kontrolliertes fahren war angesagt. Insgesamt ging die Strecke durch vier Bachdurchfahrten, welche noch ihr bestes dazu gaben. Stellenweise war es so steil, dass man nur noch laufen 🏃🏿‍♀️ konnte bzw. musste. Im Ziel war es dann doch ein überraschender 34. Platz in der Gesamtwertung und 6. in der AK-Wertung. Jetzt heißt es wieder Kräfte sammeln um am nächsten Samstag in Polanica Zdrój fit am Start zu stehen.