Sportlerehrung 2019

Ganz ohne Witz fand am 1. April im großen Saal der Gaststätte Alt Naundorf in Finsterwalde die diesjährige Sportlerehrung des Kreissportbundes Elbe-Elster statt. Durch die Veranstaltung führte Detlev Leissner, aktueller Vorsitzender des Kreissportbundes Elbe-Elster. Eingeladen waren dabei Vereine aus dem gesamten Landkreis, welche in unterschiedlichen Sportarten aktiv sind. Nominiert wurde in der Kategorie "Sportler des Jahres - Mädchen" unsere Radsportlerin Clara Schneider. Eine weitere Fachjury wählte aus allen Nominierten eine engere Auswahl von drei Sportlerinnen für den Titel "Sportler des Jahres - Mädchen", darunter auch Clara. Leider wurde am Ende der Titel aber an eine andere Sportlerin vergeben, welcher wir hier trotzdem herzlich gratulieren. In der Kategorie der "Sportler des Jahres - Jungen" wurde Eddie Petack für seine ebenfalls guten Leistungen im Sportjahr 2018 nominiert. Auch er musste sich aber der zahlreichen Konkurrenz um den Titel geschlagen geben. In der Erwachsenenkategorie "Sportler des Jahres - Frauen" wurde, wie auch schon in einigen Jahren davor, Larissa Luttuschka nominiert. Wie auch Clara wurde Larissa durch eine Jury in die engere Auswahl für den Titel gezogen, welcher aber am Ende an eine andere Sportlerin vergeben wurde.

Bei der abschließenden Ehrung konnte aber schließlich doch noch ein Vertreter des RSV auf die Bühne. Dieter Pätzold überreichte stellvertretend für Henning Bommel den Wanderpokal zum "Sportler des Jahres"  an Martin Mittelstädt, welcher in diesem Jahr den Titel trägt. Umrahmt wurde der Abend von sportlichen Auftritten der Artistikgruppe "ARTAS" und einem jungen Tanzduo vom Sonnewalder Tanzsportclub.